Duo Pochekin (Violine / Violine-Viola)

Die Brüder Mikhail Pochekin (Violine) und Ivan Pochekin (Violine/Viola)

„Zwei russische Teufelsgeiger“ (Simon Scherer)

„Herz und Hirn in Harmonie „ (Bernd Heiden)

„Mit ausgefeilter Technik und technischer Brillanz.“ (Bonner General-Anzeiger 2016)

Am Konservatorium ihrer Heimatstad Moskau hatten Ivan, Jahrgang 1987, und Michail, geboren 1990, die Grundlage für ihre Karriere gelegt. Die Söhne einer Geigenlehrerin musizieren nur auf Instrumenten aus der Geigenschmiede ihres Vaters Jurij Pochekin in Madrid. Als Meisterschüler von Viktor Tretjakow spielen sie mittlerweile eine wichtige Rolle im Musikleben Russlands, wo sie mit den bedeutenden Orchestern und Dirigenten auftreten.

Als Sieger des Paganini-Wettbewerbs 2005 in Moskau hatte sich der „Teufelsgeiger“ dafür empfohlen. Ivan Pochekin wechselt beim Konzerten die Instrumente – er spielt neben Violine auch Viola.

Mikhail Pochekin

Ivan Pochekin